Newsletter

Trends im Online Marketing 2017


Trends im Online Marketing 2017
16 Jan 2017

Das erste Quartal ist die Zeit im Jahr, in welcher die Marketingpläne für das anstehende Kalenderjahr finalisiert werden. In welchem entschieden wird, welche Strategien weiter ins eigene Marketingkonzept fließen, von welchen man sich verabschiedet und welche beibehalten werden. Auch wir haben uns diese Fragen gestellt, für uns und für unsere Kunden. Eine Auswahl der Maßnahmen die aus unserer Sicht auch 2017 von Bedeutung sein werden, welche spätestens jetzt überholt sind und welche klar im Kommen sind, fassen wir hier zusammen.

Neues im Online Marketing

Personalisierte Werbung & Native Advertising

Seit Jahren wird in der Branche über den AdBlocker diskutiert. Dabei dreht sich die Debatte im Wesentlichen um die Tatsache, dass Werbung vom User oftmals als störend empfunden wird. Personalisierte Werbung könnte 2017 dieser Debatte ein Ende setzen. User werden in diesem Jahr zunehmend für sie maßgeschneiderten Content und personalisierte Werbung erhalten. Native Ads runden dabei die jeweilige Markenidentität ideal ab. Das Dreigespann aus Content, personalisierter Werbung und Native Advertising wird die Relevanz und Akzeptanz der Werbung beim User erhöhen und damit die AdBlocker Debatte überholen. 2017 ist es deswegen für Marketer noch wichtiger den User nicht aus dem Blick zu verlieren und seine individuellen Bedürfnisse zu kennen.

Programmatic Advertising & Automated Guaranteed

In den letzten Jahren hat sich Programmatic Buying bereits schrittweise und konsequent weiter entwickelt zu Programmatic Advertising. Während Programmatic Buying bereits fester Bestandteil vieler Marketingkonzepte ist, steht Programmatic Advertising noch am Anfang. Dieses bietet jedoch den klaren Vorteil, verschiedene digitale und digitalnahe Mediengattungen wie Out-of-Home und Webradio abzudecken. Auch im reinen Onlinebereich wird sich 2017 ein neuer Ansatz etablieren: Automated Guaranteed. Vor allem für Branding Kampagnen wird dieses von Relevanz sein, denn mit Automated Guarenteed können Publisher die vom Kunden gewünschte Anzahl von Kontakten in der jeweiligen Zielgruppe, zu einer bestimmten Zeit garantieren und ausspielen. Das bietet nicht nur Publishern sondern auch Advertisern neue Planungssicherheit und hilft Programmatic Advertising dabei weiter an Fahrt aufzunehmen.

Proximity Marketing

Proximity Marketing wird 2017 die Chance für digitale und stationäre Händler sein sich neue Zielgruppen zu erschließen und Kunden zu gewinnen. Das Smartphone gewinnt immer mehr an Bedeutung. 2016 war es laut der ARD/ZDF-Onlinestudie erstmals das Gerät, mit welchem die Deutschen am häufigsten im Internet gesurft sind. Das heißt, dass ein Großteil der Deutschen permanent über ihre mobilen Endgeräte erreichbar sind. Proximity Marketing setzt genau an dieser entscheidenden und bisher kaum genutzten Stelle an. Mithilfe von entsprechenden Technologien, wie NFC, Ultraschall und iBeacon können die potenziellen Kunden abhängig von Aufenthaltsorts direkt angesprochen werden. Vorbei sind damit die Zeiten von umständlichen Kampagnen mit QR-Codes und Bilderkennungs-Apps. Durch Proximity Marketing ergeben sich für den Handel endlich sinnvolle Use Cases für interaktive Außenwerbung.

Bewährtes im Online Marketing

Video & Mobile

Videos sind und bleiben ein Aufmerksamkeitsgarant. Dies zeigen unter anderem auch die stetig steigenden Interaktionsraten bei Bewegtbildformaten auf mobilen Endgeräten. Durch die erleichterten Bedingungen für Programmatic Mobile wird dem Trend in 2017 weiter Schwung verliehen.

Content Marketing

Dass nach wie vor alle über Content Marketing sprechen, beruht auf der berechtigten Hoffnung, dass mit einer userzentrierten Ansprache mehr zu erreichen ist, als mit der oftmals üblichen Targeting-Schrotflinte. Content Marketing sollte betrieben werden, aber nur mit den entsprechenden Kreativressourcen. Die Erstellung von gutem Content, welcher beim User ankommt, lässt sich nicht nebenbei produzieren. Sind jedoch die ausreichenden Ressourcen vorhanden bzw. können geschaffen werden, dann bietet Content Marketing ein großes Potential für die Useransprache.

Vergangenes im Online Marketing

Retargeting ohne IQ

Die modernen Maßnahmen im Online Marketing lassen so viele individuelle, personalisierte und kreative Werbeformen zu. Spätestens jetzt – eigentlich aber schon seit einer ganzen Weile – sollten einfallslose und aufdringliche Retargeting Banner der Geschichte des Online Marketings angehören. Die nötige Technologie und Maschinenintelligenz, um der Dauerbeschallung, welche vom User als störend empfunden wird und Diskussionen wie die AdBlocker Debatte unnötig befeuert, ist längst vorhanden. Auch hat sich Retargeting in den letzten Jahren weiterentwickelt, wir nennen es User Centered Retargeting (UCRT). UCRT begleitet Nutzer intelligent durch den Kaufprozess, analysiert die individuellen Bedürfnisse, die optimale Ansprachefrequenz und vieles mehr und ist damit ein ideales Werkzeug zur Kundenaktivierung und Neukundenfindung.

Share

Holger Brandt
Holger Brandt

Managing Partner