Newsletter

ReCap: SEO-DAY Cologne 2016


ReCap: SEO-DAY Cologne 2016
01 Nov 2016

Recap SEO-DAY Cologne

Am vergangenen Donnerstag fand in Köln der jährliche SEO-DAY statt. Dieses Mal fand die Veranstaltung erstmals in der Köln Messe statt. In drei Sälen gab es in jeweils zwölf Sessions geballtes SEO-Wissen aus den verschiedensten Bereichen von Content über Off-Page bis zu technischen Aspekten.

Im Folgenden möchte ich Euch hier meine persönlichen Highlights vom SEO-DAY vorstellen. Wo immer die Folien der Vorträge online stehen, habe ich sie auch verlinkt.

SEO, SEM, SMM – Neueste Rechtsprechung – Christian Solmecke

Christian Solmecke, Anwalt für Medienrecht, behandelte in seinem Vortrag die rechtlichen Fallstricke des Suchmaschinenmarketings.

Es ging um die Frage, unter welchen Voraussetzungen Linkbuilding als unerlaubte Schleichwerbung aufgefasst werden kann, inwieweit Firmen für AdWords-Anzeigen fremde Markennamen buchen und verwenden dürfen, ob es sich beim SEO-Vertrag um einen Werk- oder einen Dienstvertrag handelt und wie vorgeschriebene Pflichtangaben in Anzeigen gesetzeskonform untergebracht werden müssen.

Technische Features, die jedes SEO-Projekt haben sollte – Tobias Schwarz

Tobias Schwarz, CEO von Audisto, stellte in dieser Session die drei wichtigsten technischen Aspekte vor, die besonders bei großen Websites immer wieder zu Problemen führen:

  1. Indexierungsprobleme durch Duplicate Content
  2. Unnötige Ladezeiten
  3. Umgang mit unsicheren Ressourcen

Beim ersten Punkt Duplicate Content ging es in erster Linie um die Behandlung von Similar URLs, die durch Parameterkombinationen und Search-Queries in den URLs entstehen. Hier spielt auch das Thema negative SEO eine wichtige Rolle, wenn das Crawl-Budget einzelner Websites durch den massenhaften Aufruf von URLs mit ausgedachten Parameterwerten aufgebraucht wird.

Zu dem Thema Ladezeiten stand das Caching und dessen Kontrolle im Vordergrund. Hierzu sollte in jedem Fall der Cache-Control-Header verwendet werden, um gleichzeitig unnötige Ladezeiten zu vermeiden und die Anzeige veralteter Inhalte zu verhindern.

Zum Umgang mit unsicheren Ressourcen empfiehlt Tobias Schwarz die Festlegung einer Content Security Policy im HTTP-Header. Hier können zunächst über den Report-only Modus Probleme aufgedeckt und anschließend ihre Behebung umgesetzt werden.

Linkbuilding á la Mißfeldt – Martin Mißfeldt

Martin Mißfeldt hat sich in der Vergangenheit immer deutlich zum Thema Linkkauf positioniert und nie einen Zweifel daran gelassen, dass er jegliche Form von Black-Hat-Linkaufbau ablehnt. In seinem diesjährigen Vortrag hat er nun seine Methode des White-Hat-Linkaufbaus vorgestellt.

Im Zentrum steht die Frage, aus welcher Motivation heraus ein Webseitenbetreiber eine andere Seite verlinkt und wie er auf diese aufmerksam wird. Hierbei spielt die Positionierung in den Google SERPs eine wichtige Rolle, da diese oftmals der erste Anlaufpunkt sind, linkbare Ressourcen mit Mehrwert aufzuspüren.

Mißfeldt geht nun so vor, dass er versucht, für wenig umkämpfte, nicht-kommerzielle Keywords mit gutem, Content zu ranken, hierdurch Backlinks zu gewinnen und den so erhaltenen Linkjuice dann durch interne Verlinkung auf kommerziell wichtige Seiten zu verteilen.

Die Folien des Vortrags stehen hier online.

Conversion 1×1 für SEOs – Nils Kattau

Conversion-Pabst Nils Kattau zeigte in seinem Vortrag, wie die Optimierung von Nutzersignalen aussehen kann. Er beschäftigte sich mit folgenden Metriken:

  • CTR
  • Time-on-Site
  • Shareability
  • Returning Visitors

Hierbei können dieselben Grundsätze wie bei der klassischen Conversion-Rate-Optimierung eingesetzt werden. So sollten Handlungsaufforderungen und Hauptinteraktionselemente hervorgehoben, relevante Bilder verwendet, und Botschaften konkret und verständlich gehalten werden.

Technical SEO 2016: hreflang, Rich Cards, Site Speed, AMPs, Crawl Budget- & Gap Analyse uvm. – Bastian Grimm

Bastian Grimm von Peak Ace legte einen Parforce-Ritt durch die wichtigsten technischen SEO-Themen hin. Über URL-Hygiene, hreflang-Tags, Redirects und HTTP/2 wurde kein Thema unbehandelt gelassen und es gab massenweise Insights aus der laufenden Arbeit.

Um hier nicht den Rahmen zu sprengen, sei auf die Folien verwiesen, die hier gefunden werden können.

Inside Rankbrain – so tickt Googles AI – Gero Wenderholm

Einen Blick in die Zukunft wagte Gero Wenderholm in seinem Vortrag über Künstliche Intelligenz. Auf der diesjährigen Google Entwicklerkonferenz hat CEO Sundar Pichai das Motto „AI First“ ausgerufen.

Wenderholm zieht hieraus den Schluss, dass es in Zukunft immer wichtiger werden wird, nicht mehr nur in der klassischen Websuche gut zu ranken, sondern sich auch auf Technologien wie den Google Assistant einzustellen. Hierbei ist darauf zu achten, dass in der Regel nur noch ein einziges Suchergebnis ausgegeben wird.

Fazit

Der SEO-Day in Köln hat eine Menge interessanter Impulse geliefert und bestimmt jeden Teilnehmer schlauer nach Hause fahren lassen, als er angekommen war. Soviel geballtes SEO-Wissen in so kurzer Zeit gibt es wohl auf kaum einer anderen Konferenz in Deutschland und daher ist der SEO-Day zurecht ein Pflichttermin für die Szene.

Share

Vincent Dombrowski
Vincent Dombrowski

Junior Digital Marketing Manager SEO