Newsletter

ReCap Data Driven Marketing Conference


ReCap Data Driven Marketing Conference
13 Nov 2018

Nach der gelungenen Premiere auf der d3Con 2018, durfte ich nun im November auch auf der Data Driven Marketing Conference als Speaker das Thema Mailbox Data Targeting vorstellen.

Ein bisschen zu spät, um etwas vom Oktoberfest zu haben aber rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft, wollten sich die knapp 100 Besucher der Konferenz über praxisnahe Berichte zum Einsatz datengetriebener Marketingmaßnahmen informieren.

Start in den Tag mit Pixel-Hygiene

Als die Veranstaltung um 9:15 Uhr losging war ich schon 5 Stunden auf den Beinen und gönnte mir meinen ersten Kaffee zum Vortrag von Anneke Jara Tietje (DWS Group) zum Thema Pixel-Hygiene. Sie machte deutlich, dass eine richtige Tracking-Strategie vom gesamten Unternehmen getragen und gelebt werden muss und fällt somit in den Bereich des Change-Managements. Nur dann können wertvolle Analysen und Reportings durchgeführt werden, die zum Unternehmenserfolg einen enormen Beitrag leisten können.

Es folgten praxisnahe Schilderungen zu Inhousing Strategien der Viessmann Group sowie spannende Einblicke in die Nutzung von Daten im CRM von limango. Individuelle Kaufempfehlungen, Begrüßungen und personalisierte Startseiten auf der mobilen Website bzw. App – (gut gepflegte) Daten können zur deutlichen Erhöhung der Conversion Rates führen und ermöglichen limango die Erreichung einer KUR von 5-8%, da sie Bestandskunden gezielt durch Loyalty-Maßnahmen reaktivieren können.

Keine Konferenz ohne DSGVO und Programmatic

Noch vor dem Mittag wurde es dann auch wieder Zeit für einen Vortrag zum Thema DSGVO und Consent-Management. Leider konnte auch Mischa Rürup von Usercentrics keine endgültige Klarheit, sondern lediglich seine Sichtweise auf den richtigen Umgang mit dem Consent des Users geben. Wichtig bleibt: Jeder Werbetreibende muss sich mit diesen Themen dringend beschäftigen und seine Maßnahmen rechtskonform aufzusetzen. Die ePrivacy abzuwarten, ist und bleibt keine Alternative.

Kurz vor der Mittagspause stellte uns Bent Boer von PepsiCo noch die ersten Gehversuche dieses Global Players im Programmatic Advertising vor. TV Werbung reiche seiner Meinung nach nicht mehr, da man eine große Zielgruppe mit dem analogen TV Programm nicht mehr erreicht. Dennoch wird in der gesamten CPG (Consumer Packaged Goods) Branche aktuell nur 5% in digital investiert.

Der Test mit MediaMath hat aufgezeigt, dass eine Erhöhung der Brand Awareness für das Pepsi Max Produkt durch diese Kampagne deutlich gesteigert werden konnte. Dennoch machten beide Speaker auch deutlich, dass TV weiterhin ein wichtiger Kanal (durch Testimonials, Emotionale Untermalung des Produkts) des Kunden bleiben wird und es auch Herausforderungen in der ganzheitlichen Messbarkeit der Kampagne gab. PepsiCo wird den Bereich des Programmatic Advertisings nach diesem erfolgreichen Test weiter forcieren und ausbauen.

Mailbox Data Targeting mit Oath

Nach einer letzten Kaffeepause waren Marion Nicolaus (Oath) und ich an der Reihe. Während Marion kurz die Historie der Marke Oath, die dazugehörigen Marken und den einzigartigen Zugriff auf faszinierende Daten-Punkte darstellte, stellte ich eine Auswahl erfolgreicher Kampagnen mit dem Einsatz des Mailbox Data Targetings vor. Der Fokus lag hierbei auf eine Kampagne für einen Kunden aus dem Finanz-Sektor, dessen Sales wir in einem 7-wöchigen Kampagnenzeitraum um 30% steigern konnten. Möglich machte dies der Einsatz von User-Segmenten, die wir individuell für den Kunden anhand von Mailbox Informationen generieren konnten.

Die detaillierten Insights dieser Success Story sind hier zu finden.

Ein spannender Tag geht zuende

Während der erste Konferenz-Tag mit einer Diskussion über die Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung endete, konnte ich mich noch mit interessierten Konferenz-Teilnehmer zu individuellen Ansätzen für ihr Unternehmen austauschen.

So endete mein erster Konferenztag ganz wie erhofft bei guten Gesprächen, einem Fleischpflanzerl und einem Maß Bier.

Am nächsten Tag ging es für mich zurück nach Berlin. Neben spannenden Vorträgen werden mir vor allem auch die Insights über Herausforderungen, Skepsis und Wünsche der Advertiser im Hinblick auf datengetriebenes Marketing bei der künftigen Umsetzung von erfolgreichen Kampagnen helfen.

Share

John Murawa
John Murawa

Team Lead Media Buy