Newsletter

Performance Display

Native Advertising

In einer Welt tausender Anzeigenkontakte und einer Fülle von Marken und Diensten suchen Nutzer nach Relevanz, welche die Basis einer potentiellen Nachfrage und Aufbau von Markenbekanntheit ist. Native Ads ermöglichen Marken ihre Botschaft relevanter und wirkungsvoller zu gestalten und ihre Key Performance Indikatoren effektiver zu steuern. Native Werbung ist nicht mehr bloß eine einzelne Anzeige, sondern eine Reihe von Möglichkeiten deren Gemeinsamkeit es ist, dass ihre Botschaft im Moment der Anzeige viel stärker auf das Umfeld und den Nutzer abgestimmt ist.

„The real fact of the matter is that nobody reads ads. People read what interests them, and sometimes it’s an ad.“

Howard Luck Gossage

Unsere userzentrierten Native-Werbemittel bilden die Basis von Display-Kampagnen und gewährleisten durch unsere innovative Tracking-Technologie und kontinuierlichen Analysen von Verhaltensdaten und userspezifischen Merkmalen genau die User anzusteuern, bei denen ein Kaufabschluss statistisch am wahrscheinlichsten und für welche ihr Inhalt am relevantesten ist. So schaffen wir ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Awareness und Response auf zielgruppenorientierten Mediaumfeldern in unserem zentral verwalteten Performance-Netzwerk. In Form und Größe frei skalierbare Native Ads in Kombination mit performancebasiertem Postview Tracking machen Conversions sichtbar und tragen so zur kontinuierlichen Verbesserung der relevanten KPI bei. The Reach Group transformiert klassisches Display Marketing zu einer neuen Disziplin im datengetriebenen Marketing: Performance Display Native Ads.


Native Ads schaffen eine enorme Reichweite und können mit geringem Organisationsaufwand umgesetzt werden, um unterschiedliche Ziele zu erreichen: User Engagement und Markenbekanntheit steigern, Brand Awareness erhöhen, Leads und Conversions generieren, Brand Trust und Customer Loyalty stärken oder sie dienen zur Lead- und Traffic-Generierung bei Verkaufsförderungen als ergänzende Maßnahme zu TV- und Print- und weiteren Onlinekampagnen bei gleichzeitig hoher Akzeptanz durch die Nutzer.


  • Userzentrierte Werbung: Datengetriebene, redaktionelle Nutzeransprache für weniger Streuverluste bei echtem Nutzerinteresse
  • Mobile First: Unsere Native Ads erreichen Ihre Interessenten automatisiert auf allen Geräten und in Stil und Form ihrer jeweiligen Umgebung
  • Premium-Reichweite: Native Ads auf tausenden hochwertigen Webseiten aus ganz Europa, gebündelt in einem exklusiven Performance Netzwerk
  • Positive Markenwahrnehmung: Empfehlende Inhalte und relevante Angebote in passendem Kontext und unaufdringlicher Präsentation
  • Geringes Kostenrisiko: Performance-basierte Abrechnungsmöglichkeit auf CPO, CPL, CPM, CPC oder Hybrid-Basis
  • Markensichere Aussteuerung: Einhaltung sämtlicher EU -Datenschutzrichtlinien sowie umfangreicher Brand-Safety-Maßnahmen
  • Rundum-Service: Werbemittel- und Textoptimierung, A/B-Tests, Kampagnen-Management, Reportings sowie individuelle Werbemittelerstellung

Reichweitenstark auf Mobile & Desktop

 

Wir bündeln die Medialeistung von tausenden hochwertigen Premium-Webseiten, – Vermarktern und Publisher-Inventar im The Reach Group Performance-Netzwerk zu maximaler Reichweite in ganz Europa. Der redaktionelle und empfehlende Ansatz unserer Native Ads sorgt für eine hohe Nutzerakzeptanz und damit höhere Interaktionsraten und ein positiveres Markenimage im Vergleich zur Ansprache mit herkömmlichen Display-Markenbannern. Auf Basis der Methode „User Centered Marketing Lifecycle“ rücken präzise definierte Zielgruppen mit Conversionpotenzial in den Fokus. The Reach Group optimiert Performance-Display-Kampagnen auf Basis des hauseigenen, selbstlernenden „Machine Learning Algorithm“, mit dessen Hilfe präzise Profile zur Aussteuerung passender Anzeigen erstellt werden.

Erhobene Daten werden unpersonalisiert zusammengefasst, statistisch analysiert und bilden damit die Basis, um Kampagnen kontinuierlich auf die gewünschten Ergebnisse hin im Laufe der Customer Journey zu optimieren. Die Optimierungsfaktoren stellen hierbei unter anderem bereits besuchte Webseiten, Tageszeiten und Wochenentwicklungen dar, aber auch technische Daten wie Land, Browsersprache oder das Erreichen bestimmter Ziele wie beispielsweise eines Kaufabschlusses. Klickstarke, aber unterklassige Websites werden aussortiert. The Reach Group ist in der Lage, für jeden einzelnen Konsumenten innerhalb der definierten Zielgruppe zu jedem Zeitpunkt einen individuellen und dynamischen e-CPM auszuweisen. Das Ergebnis sind neu initiierte Nachfragepotenziale auf jedem Gerät, in jedem Format – effizient und messbar.

Ihr Ansprechpartner


Mareen Richter

Mareen Richter
Director Account Management

T +49 30 5770413 – 23
E mri@reachgroup.com


Downloadbereich


Zertifikate & Auszeichnungen



Kontakt



Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).




Ein performanceorientiertes Modell zur Erfassung der Werbeleistung

 

Viele Internetnutzer empfinden Online-Werbung als zu allgegenwärtig und wenig informativ. Unsere Native Ads fügen sich harmonisch in den Content der Webseite ein, erzeugen durch ihre unaufdringliche und redaktionelle Art eine positive Markenwahrnehmung, so dass ihre Anzeigen bewusst wahrgenommen werden. Das Ergebnis dieser Werbeform: Mehr User sehen, lesen und klicken die Anzeigen. Und das Beste: Mehr User konvertieren. Bei der Betrachtung der Werbeleistung, ist der Klick als Messinstrument und Größe zu eindimensional. Klicks wurden vor einigen Jahren zur Standardmethode für die Verfolgung von Zielen in der digitalen Werbung, weil sie gezählt werden konnten, aber nicht weil sie es sollten. Studien haben ergeben, dass über 85% aller gemessenen Klicks von gerade einmal 8% der Bevölkerung generiert werden – gleichzeitig stammen über 90% der Webseitenbesuche werbetreibender Unternehmen von Nicht-Klickern. Dies bedeutet, dass im Zuge einer Auswertung der Aktivitäten mittels einer Customer Journey gerade auch der Wert von Display- und damit auch Performance Display-Anzeigen welche sich meist im vorderen Teil befinden sichtbar wird. Während einige Kanäle und Maßnahmen im Online-Marketing (Pull) sich rein auf das abschöpfen von Sales fokussieren, initialisieren Performance-Display Kampagnen neu entstehende Nachfragepotenziale (Push) und Reichweiten, welche später zu Käufen oder dem Erreichen definierter Ziele führen. Auch ohne Klicks, nämlich durch Sichtkontakte und damit Branding, erfolgt eine signifikante Beeinflussung anderer Kanäle.




User Centered Marketing Lifecycle


Eine konsequente Userzentrierung macht digitale Kommunikation effizienter und effektiver. Sie ist ausschlaggebend für ein erfolgreiches Marketingkonzept. Aufbauend auf diese Überzeugung hat The Reach Group das Konzept des User Centered Marketing Lifecycle (UCML) entwickelt, bei welchem Marketingkampagnen vom User ausgehend konzipiert werden. UCML unterscheidet sich damit maßgeblich von anderen Marketingkonzepten. Denn es orientiert sich nicht an gewachsenen Kanalgrenzen, an einseitig formulierten Absatzzielen, Budgetvorgaben oder schlecht definierten Zielgruppen, sondern am User mit seinen individuellen Bedürfnissen entlang seiner gesamten Customer Journey: Egal an welchem Touchpoint er sich befindet, welchen Kanal oder welches Endgerät er verwendet.

Beim UCML modelliert The Reach Group innerhalb eines iterativen Prozesses die für die Bedürfnisse des Users ideale  Marketingstrategie und verbessert diese kontinuierlich.