Newsletter

Natalie Ines Oreja – Trainee Affiliation & Coop.


Natalie Ines Oreja – Trainee Affiliation & Coop.
23 Mai 2018

Seit Anfang des Jahres arbeitet Natalie als Trainee im Online Marketing in unserem Düsseldorfer Büro. Als Trainee unterstützt sie unsere Kollegen bei den unterschiedlichsten Aufgaben im Bereich Affiliate Marketing. Welche besonderen Torten sie gerne in ihrer Freizeit backt und woher sie ihre Beauty-Tipps nimmt, erfahrt ihr hier in unserem Interview.

 

Welches Objekt hast du als erstes auf deinen Schreibtisch gestellt?

Wahrscheinlich war es ein Glas Wasser und mein Notizbuch. Ich weiß noch, dass ich am ersten Tag mein Ladekabel in die Schublade unter meinen Schreibtisch gelegt habe. Nach und nach kamen dann immer mehr Snacks hinzu. Ohne ein paar Süßigkeiten kann ich auch nicht arbeiten. Das darf dann gerne sowas wie Schokolade, Kekse oder auch Nüsse sein.

 

Welche App/Internetseite möchtest du nicht mehr missen?

Ich lese gerne Beiträge auf der Website der Women’s Health. Die drehen sich meistens um Themen wie Essen, Fitness und gesunde Ernährung. Aber auch mal Liebe, Beziehung und solche Sachen. Ab und zu probiere ich auch gerne mal vorgestellte Rezepte oder Beauty Tipps aus. Zum Beispiel habe ich schon mal eine Gesichtsmaske aus Honig und Quark gemacht und für die Hände eine Maske aus Kaffeesatz und Öl. Es war zwar leider kein ultimativer Beautytipp, aber es war ganz lustig.

 

Hast du ein besonderes Talent?

In meiner Freizeit backe und dekoriere ich gerne Torten. Ich bin da gerne selbst kreativ und probiere mich mit verschiedenen Themen aus. Ab und zu hole mir dafür auch gerne mal Inspiration im Internet oder bei Instagram, aber meistens lasse ich da gerne meine eigene Kreativität spielen. Wenn mich Freunde oder Bekannte fragen, dann bin ich natürlich immer gerne bereit auf deren Wünsche einzugehen. So habe ich für eine Bekannte zum Beispiel eine Tinkerbell-Torte gemacht.

 

Welchen Beruf hättest du gewählt, wenn du nicht im Online Marketing gelandet wärst?

Ehrlich gesagt hat mich auch Medizin immer interessiert. Ich hätte mir vorstellen können in der Humanmedizin in der Richtung Chirurgie etwas zu machen. Die Idee hängt aber wahrscheinlich auch mit meiner Vorliebe zu Grey’s Anatomy zusammen. (lacht)

 

Was sollte man sonst noch über dich wissen?

Pro Woche mache ich ungefähr fünf Mal Sport, weil ich das einfach brauche, um mich auszupowern. Zweimal pro Woche gehe ich zum Volleyballtraining und auch gerne ins Fitnessstudio. In Krefeld gibt es in der Nähe vom Haus meiner Eltern ein Feld, auf dem ich gerne Joggen gehe. Ich genieße es dann, meine Ruhe zu haben und einfach nur zu laufen.

Share

Max Jäger
Max Jäger

Auszubildender Marketingkommunikation