Newsletter

medialead 2.0


medialead 2.0
19 Okt 2016

Zum perfekten Start in den Herbst und damit in die wichtigste Jahreszeit im Online-Marketing haben wir unserem Performance Netzwerk medialead einen völlig neuen Anstrich gegeben. Unser Vice President Product & Strategy André Koegler erzählt im Interview, was neu ist bei medialead 2.0.

Medialead gehört schon länger zum unserem Produktportfolio, wieso war der Relaunch sinnvoll?

Vor dem Relaunch war medialead ein Performance Netzwerk mit dem wir die Kampagnen von unseren Advertisern performancebasiert tracken und anschließend dem jeweiligen Publisher zuweisen konnten. Zudem haben wir als eigenes Produkt eine Trackingweiche betrieben. Mit dem Relaunch haben wir die beiden Produkte zusammengeführt, was für die Nutzer viele Vorteile hat. Medialead ist nun ein Performance Netzwerk mit integrierter Trackingweiche. Somit können wir ab sofort neben der Publisherzuweisung, auch die unterschiedlichen Online-Marketingkanäle des Advertisers detailliert abbilden. Ganz egal woher der Traffic kommt – SEO, SEA, Display etc. – wir können diesen in medialead bündeln. Außerdem kommuniziert medialead ohne weiteres auch mit anderen Netzwerken, wodurch wirklich alle Online-Marketing-Maßnahmen auf einem Dashboard abgebildet werden.

Sind neben der Zusammenführung noch weitere Änderungen am System vorgenommen worden?

Neben den optischen Veränderungen sind einige Funktionalitäten hinzugekommen, bzw. verbessert worden. Sowohl für Publisher, als auch für Advertiser gibt es im neuen System:

  • ein Dashboard mit den wichtigsten Kennzahlen auf einen Blick
  • diverse zusätzliche Reportings für ein erleichtertes Controlling,
  • neben Cookie- auch die Möglichkeit zum Fingerprint-Tracking,
  • und APIs für alle Transaktionen und Kennzahlen.

Die Nutzer haben darüber hinaus die Möglichkeit ihr System um folgende Features zu erweitern:

  • Bereitstellung von Gutscheincodes mit integrierter Transaktionszuordnung,
  • Mobile- und Cross-Device-Tracking,
  • Bereitstellung von Produktdaten mit Trackingcodes als xls, csv und xml
  • und basierend darauf, dynamische Werbemittel und Produktwidgets.

Für die Advertiser gibt es zudem noch einige andere optionale Funktionen, wie:

  • eine erweiterte Fraud Detection Funktion,
  • Customer Journey Tracking in welchem alle Touchpoints erfasst werden,
  • Multi-Atrribution mit welcher Provisionen nach vielfältigen Modellen verteilt werden können,
  • ein AdServer für die Verwaltung und Bereitstellung der Werbemittel
  • und Tag Management für die Integration von Drittanbietercodes.

Außerdem haben wir mit dem neuen System auch einen eigenen medialead Blog gestartet, auf welchem schnell und bequem die neusten Aktionen unserer Advertiser vorgestellt werden.

Wie sieht der sonstiges Service aus, den wir unseren medialead-Nutzern bieten?

Wir stehen den Advertisern und Publisher mit einer eigenen Unit tatkräftig zur Seite. Dazu gehört, dass wir beide Seiten vorab eingehend beraten und deren Bedürfnisse analysieren. Darauf aufbauen konfigurieren wir das System passgenau für den einzelnen Kunden. Zudem bieten wir einen technischen Support an, der das Feinkonzept entwickelt und bei der Implementierung auf der entsprechenden Webseite des Advertisers behilflich ist. Nach der Implementierung lassen sich die einzelnen Kanäle dann über das individualisierte Dashboard selbstständig steuern. In vielen Fällen kann der Nutzer Anpassungen am System dann alleine vornehmen, natürlich sind wir aber auch hierbei gerne behilflich. An dieser Stelle ist wichtig zu betonen, dass der Advertiser über das Dashboard auch Zugriffsrechte an Drittanbieter vergeben kann und somit beispielsweise auch andere Agenturen des Advertisers das System nutzen können. Wir wollen unseren Nutzern damit einen möglichst hohen Komfort bieten.

Bei Interesse an medialead, melden Sie sich gerne bei uns:
0211 5638430 oder info@reachgroup.com

Share

Laura Rademacher
Laura Rademacher

Marketing & PR