Newsletter

Mailbox Data Targeting



Der in New York geborene Informatiker Ray Tomlinson gilt als Erfinder der E-Mail. Er versandte 1971 die erste E-Mail an seine Mitarbeiter. In Deutschland wurde die erste E-Mail im Jahr 1984 empfangen. In der Europäischen Union beläuft sich der Anteil der E-Mail-Nutzer auf durchschnittlich 71 Prozent (83 Prozent in Deutschland). Heute wie damals gilt: Vertraut jemand einem Unternehmen seine E-Mail-Adresse an drückt dies grundsätzlich, neben dem nötigen Vertrauen, auch ein konkretes Interesse am Unternehmen und dessen Produkten aus. Die anonymisierte Analyse von E-Mails eröffnet in Kombination mit programmatischem Display-Advertising neue Möglichkeiten bei der Kundenkommunikation: Mit Mailbox Data Targeting bieten wir eine intelligente Datennutzung und eine umfassende und gezielte Ansprache von Bestands- und Neukunden an, die besonders hohe Conversion Raten im Bereich Display-Advertising aufweisen. Alle Daten werden unter Einhaltung sämtlicher EU-Datenschutzrichtlinien sowie umfangreicher Brand-Safety-Maßnahmen durchgeführt.


Täglich werden weltweit 269 Milliarden E-Mails verschickt. Mit Mailbox Data Targeting, können Werbetreibende Zielgruppen von Personen ansprechen, welche E-Mails von komplementären oder Konkurrenzmarken erhalten. E-Mails enthalten wertvolle Informationen über das Interesse und Verhalten ihres Empfängers. Diese Informationen können aggregiert, segmentiert und anonym gespeichert werden. Nutzer werden von uns außerhalb ihres Posteingangs mit programmatischer Werbung angesprochen. Diese spezielle Form des E-Mail-basierten Display-Targetings wird als am wenigsten störend für den Nutzer angesehen und bietet dem Nutzer für ihn interessante und relevante Anzeigen.


  • Userzentrierte Werbung: Datengetriebene Nutzeransprache basierend auf empfangenen E-Mails
  • Gezielte Neukundenakquisition: Kaufkräftige neue Zielgruppen identifizieren
  • Kosteneffiziente Bestandskundenansprache: CRM-Maßnahmen mittels E-Mail-basierten Display-Targetings und automatisierten Mediaeinkauf
  • Markensichere Aussteuerung: Einhaltung sämtlicher EU -Datenschutzrichtlinien sowie umfangreicher Brand-Safety-Maßnahmen
  • Rundum-Service: Ad-hoc-Datenanalysen, A/B-Tests, Kampagnen-Management, Reportings sowie individuelle Werbemittelerstellung

Eine effiziente Ansprache von Neukunden

 

Eine gezielte Gewinnung von Neukunden, die idealerweise eine hohe Übereinstimmung mit kaufkräftigen Bestandskunden aufweisen, ist eine der wichtigsten Disziplinen im Online Marketing. Mailbox Data Targeting ermöglicht es gezielt Nutzer zu identifizieren, die basierend auf Interessen eine sehr hohe Affinität zu Ihrem Unternehmen und Produkten aufweisen. Diese Vorgehensweise lässt sich individuell an Ihre Vorgaben anpassen, minimiert Ihre Streuverluste und steigert die Conversionrate & CTRs im Vergleich zu herkömmlichen Display-Kampagnen signifikant.

 

Bestandskunden erfolgreich weiterentwickeln

 

Wir identifizieren ihre aktiven E-Mail-Kunden, also der eigenen organischen Reichweite, und weiten CRM-Maßnahmen mittels klassischen Bannern, Native Advertising oder Retargeting-Maßnahmen auf andere Kanäle (Desktop, Mobile oder Social) aus. Die punktgenaue Ansprache ihrer bestehenden Kunden minimiert Streuverluste und kann zur Intensivierung von Kundenbeziehungen genutzt werden. Profitieren sie von hohen Response-Werten durch die Kombination der Inbox-Mail-Daten mit unserem reichweitenstarken Werbenetzwerk.

Ihr Ansprechpartner


Laura Massel

Laura Massel
Director Key Account Management

T +49 30 5770413 93
lma@reachgroup.com


Downloadbereich


Zertifikate & Auszeichnungen



Kontakt


Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).




Anwendungsbeispiele für Mailbox Data Targeting

 

Ein Luxus Hotel aus München sucht Neukunden: Mittels unserem Kaufbeleg-Targeting können wir Personen identifizieren, die kürzlich Flüge von Premium-Airlines nach Berlin außerhalb von Deutschland gekauft haben – ein Indikator, der anzeigt, dass diese Personen vermutlich über Nacht bleiben werden. Ebenfalls könnten Zielgruppen gefunden werden, die nach Reisezielen in der Nähe des Hotels gesucht haben – wie dem Brandenburger Tor oder dem Reichstag. Für ein noch präziseres Targeting könnten diese Such- und Kaufergebnisse mit First-Party-Daten (z.B. E-Mail-Adressen) verglichen werden, um bestehende Kunden zu erreichen.

Ein Nahrungsmittelergänzungs-Shop möchte seine Neukundenrate steigern: Wir analysieren die Suchanfragen von Personen, die Suchbegriffe für gesunde Ernährung, Diäten oder zu bestimmten Inhaltstoffen innerhalb von Suchmaschinen eingegeben haben. Anschließend können wir diese anonymisierten Daten dazu nutzen, um potenzielle Kunden zu identifizieren und passende Werbemittel ausliefern.

Die Möglichkeiten sind zahlreich. Kontaktieren sie uns um gemeinsam kreative Ideen zu entwickeln und um Ihr Publikum zu erreichen.

Mailbox Data Targeting Events Identifizierung
Flug Personen die eine E-Mail von einer Fluggesellschaft erhalten haben
Auto Personen die eine E-Mail von einer Autovermietung erhalten haben
Hotel Personen die eine Bestätigungs-E-Mail von einem Hotel oder einer Reiseplattform erhalten haben
Kino-Ticket Personen die eine E-Mail von einem Kino erhalten haben
Live-Event Personen die eine E-Mail für ein Live-Event, z.B. Konzert, erhalten haben
Rechnungen Personen die eine E-Mail mit einer Rechnung erhalten haben
Produkte Personen die eine E-Mail aus einem Shop mit bestimmten Produkten erhalten haben



User Centered Marketing Lifecycle


Eine konsequente Userzentrierung macht digitale Kommunikation effizienter und effektiver. Sie ist ausschlaggebend für ein erfolgreiches Marketingkonzept. Aufbauend auf diese Überzeugung hat The Reach Group das Konzept des User Centered Marketing Lifecycle (UCML) entwickelt, bei welchem Marketingkampagnen vom User ausgehend konzipiert werden. UCML unterscheidet sich damit maßgeblich von anderen Marketingkonzepten. Denn es orientiert sich nicht an gewachsenen Kanalgrenzen, an einseitig formulierten Absatzzielen, Budgetvorgaben oder schlecht definierten Zielgruppen, sondern am User mit seinen individuellen Bedürfnissen entlang seiner gesamten Customer Journey: Egal an welchem Touchpoint er sich befindet, welchen Kanal oder welches Endgerät er verwendet.

Beim UCML modelliert The Reach Group innerhalb eines iterativen Prozesses die für die Bedürfnisse des Users ideale  Marketingstrategie und verbessert diese kontinuierlich.