Newsletter

Eyüp Ertunc – Mediengestalter Grafik


Eyüp Ertunc – Mediengestalter Grafik
17 Sep 2018

Als Mediengestalter arbeitet Eyüp mit Kollegen aus allen Abteilungen zusammen und kümmert sich um deren grafischen Belange, von Werbemittelgestaltung, über Präsentationserstellung hin zu Mitarbeiterfotos. Seit Mai 2018 ist er Teil unseres Teams. Was für eine Werkstatt er sich in seine Berliner Wohnung gebaut hat und was es sonst noch über ihn zu wissen gibt, erfahrt ihr im Interview.

Was liegt auf deinem Schreibtisch?

Tabak. Mein Schreibtisch sah am ersten Tag sehr clean aus, das ist jetzt nicht mehr so. Ich versuche zwar, meinen Tisch tabakfrei zu halten, aber irgendwie klappt es nicht. Außerdem liegen dort meine Kopfhörer. Die sind sehr wichtig, irgendwann muss ich Musik hören, um entspannter arbeiten zu können.

Kannst du dich an eine Zeit ohne Internet erinnern?

Tatsächlich kann ich mich noch daran erinnern. Ich komme aus der Update-Generation, ich werde dieses Jahr 30, in der das Internet sozusagen erfunden wurde. Wir hatten deswegen lange kein Internet Zuhause, bis zu meinem 14 Lebensjahr bestimmt. Wenn ich damals surfen wollte, bin ich zu Freunden. Die hatten dann vielleicht ein 56k Modem, bei dem es ewig gedauert hat irgendwas zu laden. Das war aber auch ok. Ich war aber schon immer eher der Typ, der draußen Basektball oder Fußball gespielt und weniger am Rechner gezockt hat.

Wie hast du zur Grafik gefunden?

Das hat ein bisschen gedauert. Ich habe in meiner Jugend viel rumprobiert, wollte erst ins Handwerk. Ich habe zum Beispiel für sechs Monate ein Praktikum als Maler und Lackierer gemacht, der Ton auf der Baustelle war mir dann aber doch zu rau. Deswegen habe ich dann meinen Abschluss nachgeholt und angefangen zu studieren. Kommunikationsdesign. Aber wenn ich ehrlich bin, wusste ich am Anfang immer noch nicht, was ich werden wollte. Da ich schon immer gerne gemalt habe und dann irgendwann auch Street Art gemacht habe – oder Graffiti, wie man früher hieß – hat es mich im Studium schrittweise in die Grafik gezogen.

Was sollte man sonst noch über dich wissen?

Ich fahre sehr sehr viel Fahrrad. Ich würde sagen, dass es meine Leidenschaft ist an Rädern rumzubasteln, diese neu aufzubauen und zu restaurieren. Zuhause habe ich mir sogar eine kleine Fahrradwerkstatt in den Flur gebaut. Ich investiere viel Geld und Zeit in meine Räder. Es ist halt ein sehr teures Hobby, das mir aber viel Spaß macht.

Eyüps Fahrradwerkstatt

Eyüps Fahrradwerkstatt

Share

Laura Rademacher
Laura Rademacher

Marketing & PR