Newsletter

Der PR Wochenrückblick KW6 – Die Highlights der Woche


Der PR Wochenrückblick KW6 – Die Highlights der Woche
06 Feb 2015

Schon wieder Freitag! Wie Ihr das so kennt, haben wir Euch wieder eine erlesene Übersicht der besten Online-Marketing-Beiträge aus dieser Woche zusammengefasst, besser bekannt als „Der PR Wochenrückblick„. Ob ihr Euch dabei für SEO, Content Marketing oder Social Media interessiert, liegt ganz bei Euch  Ihr habt die Wahl!

 

Google Analytics Dashboard mit Google Spreadsheet

Stephan Walcher zeigte in dieser Woche, wie Google Spreadsheets bzw. Tabellenkalkulationsprogramme hervorragend für SEO-Analysen genutzt werden können. In einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt er, wie einfach man sich ein individuelles Dashboard zur Datenanalyse erstellen kann und es sogar plattformunabhängig mit anderen Benutzern teilen kann. Dabei stellt die Kombination aus Spreadsheat und Analyics grenzenlose Möglichkeiten bereit, Daten zu extrahieren und visuell darzustellen! Google Analytics Dashboard mit Google Spreadsheet.



 

Automatische Weiterleitung (Redirect) verstehen und richtig nutzen

Jens Fröhlich veröffentlichte am vergangenen Montag einen hilfreichen, praxistauglichen SEO-Leitfaden, der aufzeigt, wie „automatische Weiterleitungen“ richtig verstanden und genutzt werden sollten. Sowohl für Benutzer auf Webseiten als auch für Suchmaschinen sind zielführende Linkstrukturen essenziell. Werden beispielsweise ungenutzte Adressen schneller aus dem Index entfernt, können Dokumente gute Rankings in den organischen Suchergebnissen aufbauen. Der folgende Leitfaden bietet auch für SEO-Einsteiger einen perfekten Einstieg in die Thematik! Automatische Weiterleitung (Redirect) verstehen und richtig nutzen.

 

SEO: Können ‚Ausverkauft‘-Seiten in Online-Shops positive Rankingeffekte haben?

Vieles schließt darauf, dass Platzierungen von ausverkauften Produkten in Online-Shops unter Gesichtspunkten der Suchmaschinenoptimierung Vorteile mit sich bringen kann, wie Christian Kunz in dieser Woche beschrieb: „Dabei sollte aber darauf geachtet werden, die Absprungrate durch Seitenelemente wie alternative Produkte, ein Feedback-Formular oder auch durch eine Produktsuche zu minimieren. Nicht vergessen werden darf die rechtliche Seite“. Warum dies so ist und welche Trafficsignale Google positiv bewertet, zeigt der folgende Beitrag auf seo-suedwest.de.

 

SEO-Prognosen für 2015

Eine anschauliche Präsentation mit interessanten Prognosen über den Stellenwert und die Veränderungen in der Suchmaschinenoptimierung gab es in dieser Woche von Scott True. Darin nimmt er auf einige bisherige Meilensteine des Suchmaschinenanbieters Google Stellung und bezieht namenhafte Branchenexperten wie Bruce Clay, Sean Si, Carolina Di Pietro, Lee Odden oder Rand Fishkin und deren aufschlussreiche Ansichten über den künftigen Verlauf von SEO mit ein:

 

Auch Websites ohne Backlinks ranken bei Google / Pinguin-Updates ohne Vorankündigung!

Google Webmaster Trends Analyst John Mueller sagte in dieser Woche in einem Webmaster Central Hangout, dass Links nach wie vor ein Rankingfaktor für Google sind, jedoch auch Seiten ohne Backlinks in den Google Suchergebnissen gelistet werden können. Weiterhin wird im folgenden Video erklärt, dass die nächsten Pinguin-Updates wahrscheinlich nicht angekündigt und schneller kommen werden!

 

Neues Google Update im Rollout?

Vieles deutet darauf hin, dass Google ein neues Update ausgerollt hat. Aktuelle Informationen des Toolanbieters SEOlytics zeigen eine extrem hohe Dynamik in den Rankings. In den vergangenen Wochen tauchten immer wieder Gerüchte auf, dass Google in Bezug auf den mobilen Algorithmus an den Rankings hantiert. Dies bestätigt sich anhand aktueller Werte, bei denen Zalando, Idealo und Testberichte.de u. a. betroffen sein sollen.

„Ob die Schwankungen so bleiben oder sich noch „einpendeln” werden die kommenden Tage zeigen“ – Nähere Details finden Sie auf: Neues Google Update im Rollout?

 

Beat the Knowledge Graph! SEO mit Entitäten richtig nutzen

Daniel Herndler erklärte in dieser Woche auf OnPage.org wie man Entitäten in der Suchmaschinenoptimierung richtig einsetzt. Suchmaschinen verknüpfen schon seit Längerem Entitäten und Fakten, z. B in Form von Knowledge Graphen in den Suchergebnissen. Aktuelle Meldungen vom Anbietern aus Mountain View besagen, das bereits jetzt schon 25 % aller Suchanfragen in Form dieser Knowledge Graphen zur Beantwortung der User-Fragen ausgespielt werden! Wie stellt Google Entitäten dar und wo kommen die Daten her? Ist der Knowledge Graph wirklich eine Gefahr für Webseitenbetreiber? Dies und viele weitere Aspekte zum Thema werden hier ausführlich vorgestellt: „Beat the Knowledge Graph! SEO mit Entitäten richtig nutzen„.

 

IndexWatch 01/2015 & 02/2015

Um sich einen guten Überblick auf dem deutschen Suchmaschinenmarkt zu verschaffen, lohnt sich stets ein Blick auf den monatlichen IndexWatch von Sistrix zu werfen. In der neuesten Ausgabe werden die „Gewinner und Verliererdes Sichtbarkeitsindexes aus den beiden vergangenen Monate vorgestellt. Hierbei gibt es einige aufschlussreiche Case-Studies mit diversen Insights zur Suchmaschinenoptimierung. So wird unter anderem erklärt, welche Ursachen für Einbrüche im Sichtbarkeitsindex verantwortlich sind, und was von den Betreibern unternommen wurde, um wieder zur ursprünglichen Sichtbarkeit zurückzugelangen. Aber auch dunkle Aspekte werden hier beleuchtet, indem Stellung zu Ursachen von möglichen negativen SEO-Attacken genommen wird: „IndexWatch 01/2015 & 02/2015„.

 

Was müssen SEO Tools 2015 können?

Ohne zuverlässige Daten bei der täglichen Arbeit im Online-Tagesgeschäft kann es nur mittelfristig gut laufen. Hierzu bedarf es spezieller Tools, die den Anforderungen mehr als genügen und aufbereitete Daten mit klaren Handlungsempfehlungen- und anweisungen ausspielen. Auf Hubspot wurde in dieser Woche gezeigt, was Nutzer an Tools schätzen: „Was müssen SEO Tools 2015 können?„.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für Reconsideration Requests

Webmaster, die eine manuelle Penalty von Google erhalten haben, finden ab sofort eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man vorzugehen hat, wenn Spam entfernt oder die Entwertung von Links vorgenommen worden ist. Sprich: Anträge auf erneute Überprüfung von abgestraften Seiten:



 

Inbound Marketing ist eine Mentalität

Mael Roth erklärte in dieser Woche in einen persönlichen Beitrag, warum Inbound Marketing eine Mentalität ist und fasste dies sehr gut zusammen: „Inbound Marketing ist keine optionale Strategie oder eine Ansammlung von Taktiken im Online Marketing, sondern einfach nur moderne, zeitgemäße Kommunikation. Es ist nicht einfach “oben stehen bei Google” oder twittern bis das Keyboard / Smartphone brennt. Es ist einfach Kommunikation, die wir uns als Konsumenten von Unternehmen auch wünschen. Kommunikation als Dienstleistung.“ – Diese und weitere aufschlussreiche Ansichten findet Ihr hier: „Inbound Marketing ist eine Mentalität„.

 

41 Blogartikel-Ideen, die für viele Besucher sorgen

Viele Blogger und Content Marketer kennen das sicherlich: Ich habe einen Blog und weiß absolut nicht, worüber ich heute schreiben soll. Und was ist morgen oder nächster Woche? Dies kann oft sehr schnell der Fall sein, wenn man z. B. für keinen themenbezogenen Blog schreibt. Abhilfe dazu bot in dieser Woche Vladislav Melnik. In seinem Blog zeigt er 41 Blogartikel-Ideen, die nicht nur bei der Themenfindung helfen, sondern obendrein auch noch für reichlichen Traffic und neue Besucher sorgen können: affenblog.de.



 

Aufruf zur Ideensammlung „Erfolg von Content Marketing“

Mirko Lange startete in dieser Woche einen Aufruf zur Ideensammlung „Erfolg von Content Marketing“. Spannende Insights und Ansichten (Kommentare):



 

„Batch Production“: Tipps für Content Marketing

Sie fragen sich, wie man das Versenden von E-Mails, Blogs und Video konsequent managen kann? Ganz einfach mit der sogenannten „Batch Production„. Die Methode ist nicht neu und dürfte vielen bekannt sein. Dennoch liefert sie insbesondere Einsteigern gute Anhaltspunkte, wie man sich besser organisieren kann, um regelmäßig präsent zu sein und sich und seine Marke am Markt zu etablieren:

 

Content Curation – die wichtigsten Fakten

Vielen ist der Begriff „Content Curation“ schon mehrfach begegnet, doch was genau bedeutet er eigentlich? Ist der Begriff eher dem Social-Media-Bereich zuzuordnen oder doch eher dem Content Marketing? Catbird Seat hat in dieser Woche dazu Stellung bezogen und erklärt, warum Content Curation eine Mischung aus beidem ist und gibt zudem gute Handlungsempfehlungen für den Einsatz mit entsprechenden Tools und Plattformen: „Content Curation – die wichtigsten Fakten„.

 

3 Tipps, wie Storytelling deine Blog-Artikel verbessert

Auf Linkbird gab es gestern hilfreiche Tipps, wie man mit Storytelling die eigenen Blog-Beiträge verbessern kann. Wer im Bereich Content Marketing unterwegs und aktiv ist, wird früher oder später auf den Begriff Storytelling stoßen. Mit diesem Instrument lässt sich Content erheblich aufwerten und beträchtliches Potential für sich und Corporate-Blogs schaffen: linkbird.com.

 

 

So verbesserst du die Zustellquote deiner Newsletter

Das Resultat einer gelungenen E-Mail-Kampagne hängt zu einem großen Teil davon ab, ob die E-Mails überhaupt erfolgreich zugestellt werden konnten und wie viele davon den Empfänger erreichen. Andreas Graap nannte in dieser Woche entscheidende Grundregeln, auf die man unbedingt achten sollte, um nicht etwa im Spam-Ordner zu landen. So solle man beispielsweise auf Stopp-Wörter, Sonderzeichen oder durchgängige Großschreibung im Betreff verzichten. Welche Standards laut Andreas außerdem maßgeblich dazu beitragen, die Zustellquote von Newslettern zu verbessern, beleuchtet der Beitrag: „So verbesserst du die Zustellquote deiner Newsletter„.

 

Referral-Marketing: Wie die Gründer eines Rasur-Shops 100.000 E-Mail-Adressen in einer Woche einsammelten

Ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Referral-Kampagne gab es am vergangenen Montag im t3n Magazin. Hierzu wurde ein erfolgreiches Beispiel von den beiden Gründern des Rasur-Shops Harry´s aufgezeigt, das nach Affiliate-Marketing bekannten Prinzipien funktioniert. Jeder Teilnehmer erhält eine Nummer, die mit seiner E-Mail-Adresse verknüpft ist. „Kommt ein Besucher über einen Empfehlungs-Link, der einen „Referral-Code“enthält, auf die Seite und hinterlässt seine E-Mail-Adresse, wird die Tracking-Nummer in einem Cookie gespeichert und überprüft, mit welcher E-Mail-Adresse diese verknüpft ist“. Für das anschließende Seeding der Kampagne setzten die Betreiber allein auf eigene Freundes- und Bekanntenkreise. Dabei wurden die Teilnehmer mit handfesten Belohnungen gelockt und herausgefordert, mit einem erstaunlichem Ergebnis: „Referral-Marketing: Wie die Gründer eines Rasur-Shops 100.000 E-Mail-Adressen in einer Woche einsammelten„.

 

10 Dinge, die wir vom Super Bowl lernen können

Am vergangenen Wochenende fand das wohl größte TV-Spektakel des Jahres statt, der Super Bowl XLIX. Auch die Karrierebibel widmete sich in dieser Woche dem Mega-Event und zeigte Parallelen zwischen dem American Football und unserem Arbeitsleben auf. Wie sich sportliche Komponenten sehr gut auf strategische Aspekte adaptieren lassen können, erklärt Sebastian Wolking in: „10 Dinge, die wir vom Super Bowl lernen können„.

 

Microsoft, Amazon und Google erkaufen sich Werbezugang

Der wohl bekannteste Werbeblocker der Welt „AdBlock Plus“ verspricht seinen Nutzern, während des Surfens nicht mit Werbung belästigt zu werden. Neuesten Medienberichten zufolge wird den großen Konzernen Microsoft, Amazon und Google nun eine Hintertür geöffnet. Diese haben der Softwarefirma Eyeo hinter „AdBlock Plus“ entsprechende Summen bezahlt, um Ihre Werbung trotz Werbeblockierung auftauchen zu lassen. Der Financial Times zufolge sollen die Summen auf bis zu 30 Prozent des investierten Budgets der geschalteten Werbung als Gebühr gelten: „Microsoft, Amazon und Google erkaufen sich Werbezugang„.

Google entwickelt Konkurrenz für Uber

Google arbeitet derzeit an einem Service als Konkurrent zum umstrittenen Fahrdienst-Vermittler Uber. Medienberichten zufolge wird dieser allen Anschein nach in direkter Verbindung mit dem Google-Projekt für selbstfahrende Autos stehen. Der Fahrdienst wurde über diese Aussicht entsprechend in Kenntnis gesetzt: „Google entwickelt Konkurrenz für Uber„.

 

Tweets in den Google-Suchergebnissen

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat sich mit dem Google-Konzern darauf geeinigt, künftig wieder Tweets in den Google-Suchergebnissen auszuspielen. Schon bald werden dann Tweets nach der Veröffentlichung kurzfristig in Google zu sehen sein, wie unter anderem Searchengineland berichtet.

 

Campixx:Week 2015 in Berlin – Die Marketing Woche in 6 Themenfeldern

Nicht mehr lange, dann ist es soweit: Am 9 März startet die Campixx:Week 2015 am Berliner Müggelsee, bei der erstmalig eine Woche lang 6 Themenfelder im zentralen Fokus stehen: Neuromarketing Day (9.3.), Media Day (10.3.), Creativity Day (11.3.), Communication Day (12.3.), Inbound Marketing Day (13.3) und die im Anschluss stattfindende SEO Campixx am 14. und 15.3. – Ein intensives Event-Konzept, das vielversprechend klingt!

Viele werden das erste Mal auf dieser Veranstaltung sein. Speziell für diese hat der Initiator der Campixx Marco Janck hilfreiche Tipps parat. 11 Networking Tipps für Konferenzen und Events:

Auch wir von der PR Popularity Reference GmbH sind als Sponsor natürlich vor Ort und freuen uns, Euch dort anzutreffen!

 

Share

Christoph Metz