Newsletter

Der PR Wochenrückblick KW3 – Die Highlights der Woche


Der PR Wochenrückblick KW3 – Die Highlights der Woche
15 Jan 2015

Die letzten Plätzchen sind vernascht, die Lichterkränze verschwinden zunehmend aus den Fenstern und die Weihnachtsbaum-Friedhöfe vor unserer Haustür lassen endgültig das Ende der Weihnachtszeit erkennen. Was dem Einen beliebt, löst beim Anderen postweihnachtliche Freudlosigkeit aus. Damit wir dem Stimmungstief entgegen wirken können, hat die PR Redaktion sämtliche Wochenhighlights im Bereich SEO, Inbound- und Content Marketing erstöbert und einen krönenden Zusammenschnitt entworfen. 

 

 

What Does the Millennial Consumer Look Like? 

Falls der Begriff „Millennial Consumer“ bislang nur beiläufig behandelt wurde, wird es nicht nur höchste Zeit, auch können wir unser Wissen unter Einsatz der folgenden Infografik auffrischen. Rund 80 Millionen Verbraucher können sich derweil der Gruppe der „Tausendjährigen Generation“ anschließen, darunter auch die bekanntere Generation Y, jene die zwischen den späten 70ern und den frühen 1990er-Jahren geboren sind. Sie sind eine andere Art von Verbrauchern, aber keine, die nicht entmystifiziert werden kann. Um ihre Surf- und Kaufgewohnheiten zu entschlüsseln, bietet der nachstehende Beitrag Gelegenheit.

 

 

Tool-Guide für erfolgreiches Content-Marketing: 20 Werkzeuge für alle Situationen

#ContentMarketing #MarketingStrategy #DigitalMarketing

Der Redakteur Andreas Weck widmet sich nicht nur in seiner eigenen Aufgeweckt-Kolumne netzpolitischen und gesellschaftlichen Themen, er ist auch Redakteur des Technologie-Magazins t3n.de und veröffentlichte vor kurzen den Tool-Guide für erfolgreiches Content-Marketing. Dabei wurden 20 Tools kuratiert, die die Arbeit im Content-Marketing erleichtern können. 

„Traditionelles Marketing besteht darin, der Welt zu sagen, dass du ein Rockstar bist. Beim Content-Marketing geht es darum, es der Welt zu zeigen!“ Mit diesen weisen Worten erklärte einst Robert Rose vom Content-Marketing-Institut die Vorteile. Um dem Rockstar in uns seine Daseinsberechtigung zu verleihen, werden hier Tools für die fünf Arbeitsbereiche vorgestellt, mit denen erfolgreiches Content-Marketing zum Greifen nah ist.  

 

Die drei Säulen der Content-Qualität: Vertrauenswürdigkeit, Nutzen und Präsentation

Ein guter Marketing-Fachmann will nachdem Content recherchiert, arrangiert, aufbereitet und bereit gestellt wurde, erwartungsgemäß wissen, wie gut sein Content angekommen ist. Content-Qualität will bemessen werden und hierfür eignen sich Ansatzpunkte zur Bewertung. Die Microsoft Suchmaschine Bing gab nach eigener Überzeugung die drei bedeutsamsten Säulen des Content Marketings bekannt, die bei der Content-Qualität als Entscheidungsmerkmale quittiert wurden. Dazu zählen Authority (Vertrauenswürdigkeit), Utility (Nutzen) und Presentation (Präsentation). 

Bing selbst sieht die Säulen der Content-Qualität nicht als Stolperstein, eher als die Gunst der Stunde für Seitenbetreiber: “This is good news for web masters because the three pillars of Content Quality are largely in their control. And the great news for users? Content Quality means we are serving more authoritative, useful, and better designed content”. 

 

Content Selling: The Next Evolution of Content Marketing 

Inhalt ist König: Marketing-Manager sind sich der Macht des Contents durchaus im Klaren, jedoch kommt irgendwann der Punkt, an dem es idealerweise vom Content Marketing zum Content Selling übergeht. Die Verbreitung von wertorientierten Inhalten darf jedoch am Ende nicht in aggressiver Verkaufsstrategie münden. Die Transformation von Leads zu Customers steht bei diesem Beitrag von Emma Snider im Vordergrund. Die weniger „hippen“ Vertriebsmitarbeiter haben es schwerer als ihre Kollegen aus dem Marketingbereich, aber kostenpflichtiger Content ist „The Next Evolution of Content Marketing„. Der KnowlegdeTree zeigt bewährte Taktiken, wenn Content Marketing auf Content Selling trifft. 

 

Die richtigen Keywords für mehr Traffic

#Keywords #SEOtips #LocalSEO

Wenn die Frage nach einer adäquaten Strategie hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung aufkommt, stehen SEO-Verantwortliche und Entscheidungsträger beim Thema Keywords zumeist immernoch vor einem Rätsel. Brauchen Sie besonders viele Keywords oder werden nur die wirkungskräftigsten Keywords benötigt? Welchen Einfluss nehmen strategische Maßnahmen auf die On-Page-Optimierung? Welche Keyword-Strategie den Grundstein für längerfristig steigenden Traffic sichert, erläutert der nachstehende Beitrag.

Fenja Villeumier, Inbound Marketing Managerin beim SaaS-Unternehmen linkbird, einem Tool-Anbieter für SEO-, Content- und Online-PR-Management, erklärt, wo Website-Betreiber am besten anfangen.

 

Facebook Marketing – Ist die Erzeugung von Facebook Engagement eine Wissenschaft? 

#Facebook #SocialMediaMarketing #FacebookMarketing #SocialNetwork

Das weltweit größte Soziale Netzwerk Facebook ist mittlerweile zu einem Pool an unzähligen Informationen geworden. Selbst für den wissbegierigsten User ist es nicht mehr möglich, die Masse an Posts aufzunehmen. Das Zeitfenster ist begrenzt, der Datenfluss unaufhaltsam und die Aufmerksamkeitsspanne bekanntlich gering. Auch für Unternehmen wird ein gewöhnlicher Facebook Post zur Herausforderung, da ein Facebook interner Algorithmus aufkommene Beiträge kastriert. Dabei werden relevante von irrelevanten Inhalten abgespalten. Wie genau dieses Ranking-System funktioniert und welche Komponenten dabei die tragende Rolle einnehmen, wird detailliert in der anknüpfenden Grafik mit dem Titel „Facebook Marketing – Ist die Erzeugung von Facebook Engagement eine Wissenschaft?“ präsentiert.

 

Erfolgreich twittern – 9 Fakten, die Sie überraschen werden

#TwitterMarketing #TwitterTips #SocialMediaTips

Bilder sagen mehr als tausend Worte? Auch wenn der Spruch bereits einen Bart hat, aus der Mode ist er trotzdem nicht gekommen. Dies gilt besonders für das Verhalten auf Twitter, auch wenn hierzulande die Plattform längst nicht die große Anhängerschaft gefunden hat wie beispielsweise in den Staaten. Trotzdem gibt es weltweit 284 Millionen aktive Twitter-Nutzer, die sich dem Microblogging verschrieben haben. Zudem kann Twitter in Bezug auf den eigenen Website Traffic große Dienste leisten. Ein gut positionierter Tweet besteht längst nicht mehr nur aus einer Anreihung von maximal 140 Unicode-Zeichen. Auf was es genau ankommt, beschreibt Inken Kuhlmann in „Erfolgreich twittern – 9 Fakten, die Sie überraschen werden„. 

 

 

Share

Stefanie Stuth