Newsletter

Wie schreibe ich SEO-optimierte Texte?


Wie schreibe ich SEO-optimierte Texte?
15 Apr 2015

Gut verfasste Artikel fallen selbst im schier unbegrenzten Internet immer noch ins Auge. Doch wie schreibt man einen Artikel, der nicht nur Beachtung findet, sondern auch der Suchmaschinenoptimierung dient?

Nachfolgend erhalten Sie acht nützliche Tipps, wie Sie einen SEO-optimierten Text verfassen, der nicht nur für den Leser interessant ist, sondern Ihnen gleichzeitig auch einen wirklichen Nutzen liefert.

1. Erstellen Sie Personas

Es ist immer wichtig genau zu definieren, für wen man seine Artikel verfasst. Daher ist es von Vorteil sich im Vorfeld die Zeit zu nehmen, die Personas zu bestimmen, für die die Texte geschrieben werden sollen.

Gehen Sie bei der Erstellung ruhig ins Detail. Umso ausführlicher die Persona definiert wird, umso besser lassen sich später für diese Texte erstellen.

 

2. Bestimmen Sie das Keyword und verwenden Sie es sinnvoll

Ihr Artikel sollte ein Haupt-Keyword enthalten, nachdem der Leser aktiv sucht. Mit Hilfe von Keyword-Tools können Sie das passende für Ihren Artikel finden. Dieses sollte möglichst oft im Text vorkommen jedoch gleichzeitig den Leser nicht belästigen.

Als Faustregel merken Sie sich die Keyword-Dichte von 1 bis 3 Prozent. Diese ist aber nicht zwingend anzuwenden, denn je nach Textlänge variiert die geeignete Anzahl der Keywords. Schließlich soll der Text SEO-optimiert sein, aber nicht so wirken, als wenn er zu diesem Zweck verfasst wurde.

 

3. Verwenden Sie gezielt Synonyme

Um den Artikel nicht langweilig oder unleserlich erscheinen zu lassen, nutzen Sie Synonyme. Zum einen führt dies nicht zu ständigen Wortwiederholungen Ihres Keywords und zum anderen lässt es den Text durch mehrere Wortvarianten interessanter wirken.

 

4. Vermeiden Sie Metaphern

Textliche Bilder sind zwar ein nettes Gimmick, aber in einem informativen Text nicht am richtigen Platz. Schreiben Sie lieber direkt auf, was Sie sagen wollen, ohne es groß zu umschreiben. So ist es auch für den Leser einfacher die Kernaussagen zu verstehen.

 

5. Verfassen Sie „lesbare Texte“

Nicht nur für den Leser allein sollten die Texte gut lesbar sein, sondern auch für die Suchmaschinen. Diese haben spezielle Kriterien, nach denen sie einen gut lesbaren Text einordnen.

Mit unterschiedlichen Tools lässt sich die Lesbarkeit des Artikels überprüfen. Diese kann durch die Verwendung klarer Teilüberschriften gefördert werden. Anglizismen schränken dagegen die Lesbarkeit enorm ein und sollten deshalb lieber vermieden werden.

 

6. Verpacken Sie statistische Werte in Grafiken

Sobald viele Zahlen in einem Text enthalten sind, wird der Lesefluss meist gestört oder behindert. Um die Verständlichkeit zu erhalten, bietet es sich an, diese Werte in Tabellen oder als Grafik darzustellen. Auch Aufzählungen können hier von Nutzen sein. Google erkennt diese im Übrigen auch.

 

7. Gliedern Sie Ihren Artikel sinnvoll

Die Gliederung Ihres Artikels sollte so sinnvoll gestaltet werden, dass er leicht erfasst werden kann. Zu Beginn steht dabei immer der wichtigste Textinhalt, damit der Leser schnell erfährt, wovon der nachfolgende Text handelt.

Wichtig sind ebenso Teilüberschriften, ein klarer Gedankenfluss und ein finales Fazit, das den Artikel abschließt.

 

8. Liefern Sie Ihrem Leser einen Mehrwert

Solange Sie den Lesern mit Ihrem Artikel keinen Mehrwert liefern, nützt jedoch auch die Beachtung aller oben genannten Punkte wenig.

Sie müssen sich bewusst werden, dass Sie vor allem für Ihre Leser schreiben. Ihr Artikel sollte daher ein großes Maß an Informationen und Neuigkeiten an den Konsumenten weitergeben.

 

Uns interessiert Ihre Meinung. Worauf legen Sie wert beim optimieren von Texten? Gern als Kommentar unter dem Artikel…

 

 

Share

Christin Heidmann